Habermas Forum logo Habermas Forum logo
 
Forum on Jürgen Habermas


Jürgen Habermas

Biography


:: Index

:: Sponsors

:: DK: Habermas - “Neue Welt Europa” (24-01-2003 21:37)
Jürgen Habermas – “Neue Welt Europa”

(kommentar til Donald Rumsfeld)

Das säkulare Selbstverständnis der Neuen Welt zehrt von einem christlichen Erbe, von der Parteinahme für den ordo rerum novarum. Aus dem alten Europa waren es nicht die schlechtesten Geister, die sich von diesem Pathos des neuen Anfangs haben anstecken lassen - erst recht seit 1945. Auf den Flügeln dieses amerikanischen Geistes hat sich hierzulande eine normative Denkungsart gegen alte Mentalitäten durchgesetzt - gegen den realpolitischen Zynismus der Abgebrühten, gegen die konservative Kulturkritik der Feinsinnigen und gegen den anthropologischen Pessimismus derer, die auf Gewalt und gewalthabende Institutionen setzen. Es ist eine merkwürdige Verkehrung der Fronten, wenn Rumsfeld - der Politiker des von außen erzwungenen "Regimewechsels" und der Theoretiker des "preemptive strike" - dieses neue Europa "das alte" nennt. Er selbst verantwortet eine Sicherheitsdoktrin, die völkerrechtlichen Grundsätzen spottet. In der Kritik seiner europäischen Freunde begegnen ihm die preisgegebenen eigenen, die amerikanischen Ideale des 18. Jahrhunderts. Aus dem Geist dieser politischen Aufklärung sind ja die Menschenrechtserklärung und die Menschenrechtspolitik der Vereinten Nationen, sind jene völkerrechtlichen Innovationen hervorgegangen, die heute in Europa eher Anhang zu finden scheinen als in der ziemlich alt aussehenden Neuen Welt.

Fra “Frankfurter Allgemeine Zeitung”, 24. januar 2003.

Baggrund:
Den amerikanske forsvarminister Rumsfeld blev på en pressekonference 22. januar 2003 om Irak spurgt om, hvad man mente om, at mange i Europa vil lade tvivlen komme Irak til gode. Rumsfeld svarede hertil: “You're thinking of Europe as Germany and France. I think that's old Europe. If you look at the entire NATO Europe today, the center of gravity is shifting to the east. And there are a lot of new members. ….. you're right. Germany has been a problem, and France has been a problem”.
Frankfurter Allgemeine Zeitung bringer 24. januar 2003 en række reaktioner fra en række forfattere og intellektuelle - bl.a. Peter Sloterdijk, André Glucksmann, Jacques Derrida, Paul Virilio og Michel Tournier.

Thomas Gregersen