Habermas Forum logo Habermas Forum logo
 
Forum on Jürgen Habermas


Jürgen Habermas

Biography


:: Index

:: Sponsors

:: Habermas stoppt Fest-Buch (04-11-2006 10:33)
From ”Die Welt” November 3, 2006:

Die Zettel-Schluck-Affäre geht in eine neue Runde.

Jürgen Habermas hat beim Landgericht Hamburg eine Einstweilige Verfügung gegen die Joachim-Fest-Autobiografie „Ich nicht“ erwirkt. Dem Rowohlt Verlag wird darin mit einem Ordnungsgeld von 250 000 Euro gedroht und verboten, eine Passage zu verbreiten, die eine vorsätzliche üble Nachrede enthalte, teilten die Habermas-Anwälte mit. Bei der Auseinandersetzung geht es um angebliche Bekenntnisse des Philosophen zu Adolf Hitler während des Nationalsozialismus. Habermas war zum fraglichen Zeitpunkt 14 Jahre alt. Fest hatte in seinem Buch die Geschichte kolportiert, Habermas habe einen ihn belastenden Zettel auf einer Party aufgegessen. Es sei um ein glühendes Bekenntnis zum endsieg gegangen. Der Historiker Hans-Ulrich Wehler, der den Zettel 1945 an Habermas gesandt hatte, hatte letzte Woche richtiggestellt, dass der Zettel harmlosen Inhalts gewesen sei und außerdem nicht verschluckt wurde. Fest hatte dies, trotz Hinweise Wehlers im Frühjahr, nicht im Manuskript ändern wollen.

Rowohlt kündigte bereits Widerspruch gegen die Einstweilige Verfügung an. Der kaufmännische Leiter des Verlags, Eckhard Kloos, sagte der dpa: "Die Einstweilige Verfügung stellt einen erheblichen Eingriff in den wirtschaftlichen Betrieb dar, den wir nicht hinnehmen werden." Rowohlt bringt nach eigenen Angaben zunächst eine geänderte Fassung heraus.

dpa

You can read about the ”Zettel-Schluck-Affäre” in another article on our Habermas-Forum web site, see
www.habermasforum.dk/index.php?type=litterature&text_id=362
Thomas Gregersen